brennende_mann_cover

Der brennende Mann

»Die, die hier gelebt haben, Lord Sulis, sind tot. Aber das Gebäude lebt …«

Im Land Osten Ard regierten einst die Sithi, eine edle und friedfertige Rasse, zauberkundig und feinsinnig. Als die Nordmenschen brutal in das Land einfielen und die stolze Burg Hochhorst angriffen, sprach Ineluki, der letzte Herrscher der Sithi, einen fürchterlichen Fluch. Nun, viele Äonen später, hat der glücklose Reiherkönig Lord Sulis in der düsteren, verfallenen Burg Hochhorst Zuflucht vor seinen Verfolgern gefunden. Er lebt dort mit wenigen Getreuen und mit seiner Stieftochter Breda, die in seltsamen Träumen von den Geistern der Burg heimgesucht wird. Heimlich folgt sie dem Lord eines Nachts tief hinunter in die unterirdischen Verliese: Der Lord, Renegat und Zweifler und deshalb hierher in die Verbannung geschickt, sucht Antwort auf eine Frage. Er ahnt nicht, daß seine Stieftochter unwissentlich im Bund mit seinem Feind ist …